Skip to main content

Mit Ihrem Unternehmen Gutes tun und
CO2 kompensieren:

Mit Wald.

Pflanzfläche aussuchen

Wald pflanzen

ausgleichen

Neuen Wald anpflanzen und CO2 binden

Entscheiden Sie sich für einen Baum oder gleich für den ganzen Wald.

Unser Ziel ist die Schaffung von ökologisch wertvollen und klimaresilienten Waldbeständen. Um dies zu erreichen, bedienen wir uns bei der Wiederbewaldung bevorzugt der natürlichen Fähigkeit zur „Selbstheilung“ unseres Waldes: der Naturverjüngung. Allerdings ist leider unübersehbar, dass vielen Freiflächen durch Konkurrenzvegetation oder Wildverbiss über längere Zeiträume keine natürliche Verjüngung möglich ist. Schon aufgrund der langfristig erheblich verbesserten CO2-Speicherung sind Baumpflanzmaßnahmen hier sehr sinnvoll.    

Wir wiederbewalden die Freiflächen zu 100 % nachhaltig und ökologisch mit klimagerechten Baumarten. Die standortsangepassten Pflanzen stammen ausnahmslos von regionalen Forstbaumschulen in Deutschland und sind geprüft oder zertifiziert.
Wertvolle Biotope (z. B. Blühflächen) und ggf. bereits auf Teilflächen vorkommende Naturverjüngung werden selbstverständlich sorgsam in die neu entstehenden Mischbestände integriert.
Waldschutzmaßnahmen werden ausschließlich mit dem nachhaltigen Rohstoff Holz durchgeführt. Die Hordengatter sind aus Holz, genauso wie der Einzelschutz für die kleinen Bäumchen.

Wir  hinterlassen kein Plastik und Metall und arbeiten ausschließlich mit FSC- oder PEFC-zertifizierten Forstbetrieben zusammen.
Mit dem Sponsoring werden die schonende Vorbereitung der Pflanzfläche, nachhaltige Waldschutzmaßnahmen sowie sämtliche weitere Pflanzkosten abgegolten. Eventuell notwendige Nachbesserungen und anfallende Kulturpflegekosten werden bis zur nachhaltigen Sicherung der Baumpflanzung vom Waldeigentümer durchgeführt.
Dies ist von everforest vertraglich mit dem Waldeigentümer abgesichert. Ein regelmäßiges Monitoring wird von everforest durchgeführt.
Sie können jederzeit Ihre Baumpflanzprojekte besuchen und "Ihren" Wald genießen.
Der Waldeigentümer verpflichtet sich vertraglich, dass die wiederbewaldete Fläche für mindestens 100 Jahre als Wald bestehen bleibt und ausschließlich Pflegeeingriffe mit dem Ziel der nachhaltigen Sicherung und Verbesserung des gepflanzten Waldbestandes durchführt werden.

Gerne gehen wir auf Ihre besonderen Wünsche direkt ein. Bitte sprechen Sie uns an!

  • Flächenauswahl

    Selbstverständlich bedienen wir uns bei der Wiederbewaldung bevorzugt der natürlichen Fähigkeit zur „Selbstheilung“ unseres Waldes: Der Naturverjüngung. Vor Beginn der Kulturplanung muss deshalb vor Ort genau geprüft werden, ob die natürliche Verjüngung der Fläche absehbar oder eine Wiederaufforstung notwendig ist.

  • Wiederbewaldung

    Wir wiederbewalden die Freiflächen zu 100% nachhaltig und ökologisch mit klimagerechten und standortangepassten Baumarten. Wertvolle Biotope (z. B. Blühflächen) werden sinnvoll in die neu entstehenden Mischbestände integriert.
    Waldschutzmaßnahmen gegen Wildverbiss werden ausschließlich mit dem nachhaltigen Rohstoff Holz durchgeführt.

  • Baumartenwahl

    Auf den von uns betreuten Freiflächen werden ausschließlich klima-affine Baumarten wie beispielsweise Eiche, Hainbuche und Elsbeere angepflanzt. Alle Bäumchen stammen von anerkannten Forstbaumschulen aus der Region umd werden von Profis gepflanzt und gepflegt. Wir begründen Mischbestände und achten auf eine ökologisch ausgewogene Baumartenwahl.

  • Schutz vor Wildverbiss

    Selbstverständlich benötigen gerade die frisch gepflanzten Bäumchen besonderen Schutz vor Wildverbiss. Hierzu werden Hordengatter und Einzelschützer aus Holz aufgebaut, um die Wildschäden möglichst gering zu halten. Der Aufbau ist zwar etwas langwieriger und aufwendiger, aber wir wollen einen weitestgehend plastik- und metallfreien Wald schaffen.

  • Lage per GPS tracken

    Die Baumpflanzungen können via GPS oder Karte einfach gefunden und angesehen werden. So können Sie Ihre Baumpflanzprojekte vor Ort besuchen und "Ihren" Wald genießen.

  • Monitoring

    Seitens everforest führen wir ein regelmäßiges Monitoring aller Pflanzflächen durch. Mit unserem Newsletter informieren wir Sie über die Entwicklung Ihres Baumpflanzprojektes.

    Naturwaldreservate schaffen

    Schaffung und Erhaltung von Naturwald

    Unser Wald ist Bestandteil unserer Kulturlandschaft und in großen Teilen historisch bedingt stark durch menschliche Aktivitäten geprägt.
    In auf den ersten Blick scheinbar natürlichen Waldbeständen findet man oftmals lange vergessene Relikte menschlicher Zivilisation: Von Hügelgräbern und keltischen Ringwällen aus der Bronzen- und Eisenzeit bis zu Köhlerplätzen und aufgegeben Bergbauschächten aus dem späten Mittelalter bis in die frühe Neuzeit. Aber auch die Reparationshiebe durch die Alliierten in den Nachkriegsjahren und die daraus resultierenden Wiederaufforstungen mit schnell wachsender Fichte prägen noch heute unsere Waldbestände.

    Gerade unsere alten Laubholzbestände haben eine sehr hohe ökologischen Wertigkeit für das Ökosystem Wald. Hier haben seltene Arten wie Heldbock oder Hirschkäfer, Schwarz- und Mittelspecht sowie die streng geschützte Bechsteinfledermaus ihren Lebensraum. 
    Bei unseren Naturwaldprojekten werden ökologisch wertvolle Waldbestände mit dem Ziel der dauerhaften Erhaltung derselben geschützt.
    Durch die Waldstilllegung wird zudem eine zusätzliche CO2-Anreicherung vor Ort über den Holzzuwachs gewährleistet. Die Naturwaldprojekte sind für eine Dauer von 30 Jahren angelegt.

    SPONSOREN

    PARTNER